34. Kunsthandwerkermarkt
zum Erntedank in Trittau vom 3. - 5. Oktober 2014

Elke Baum   *   Kunsthandwerker-Agentur
Theodor-Storm-Straße 8   *   22946 Trittau
Tel. 04154 - 2037   *   Fax 04154 - 85491

Rückschau

Trittauer Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank
Das aktuelle Plakat

Rückschau auf DIE Traditionsveranstaltung im Norden

„Ganz Trittau freut sich über Ihren Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank“, begrüßte mich Trittaus neuer Bürgermeister Oliver Mesch und überreichte mir ein historisches Foto von der Wassermühle als sie noch Korn mahlte als "Danke schön". Seit 1980 werbe ich mit diesem Kunsthandwerkermarkt für kulturelles Leben in Trittau, und jedes Jahr zieht dieser Markt mehr Besucher auf das Mühlengelände - in diesem Jahr von den Medien geschätzte 50 000 und mehr. „Die Stände sind interessant und sehr schön anzusehen“, sagte Ingrid Hartkopf der Ahrensburger Zeitung stellvertretend für alle anderen Besucher.

Unsere französischen Freunde Comité de Jumelage feierten sich selber mit Muscadet, Austern und französischen Spezialitäten bei Musik und Tanz an drei Tagen mit ihren Freunden aus Trittau. Am Sonntag spielte die Band Cattle Call an der Napoleonbrücke.

Es war ein intensives sinnliches Erlebnis für die Flaneure an der Trittauer Wassermühle bei herrlich sonnig warmem Herbstwetter. Viele Besucher kamen auch aus dem Hamburger Alstertal – noch angelockt vom „Fest der Kunsthandwerker“ in Wohldorf /Ohlstedt und kauften hier noch einmal nach wie bei Astrid Voß mit hochwertigem Schmuck oder Thomas Nolte mit Getränkehaltern.

Glasbläser Hans Harder
Glasbläser Hans Harder

Rund 140 Ausstellerstände zogen sich von der ALDI Parkbucht durch das Mühlengelände bis hin zur Napoleon Brücke mit vorführenden traditionellen Kunsthandwerkern wie Glasbläser, Gutenbergs Druckerei, Spekulatiusbrettschnitzer, Töpfer, Drechsler, Künstlern und vielen Ausstellern mit zum Teil selbst hergestellten Waren. Direkt gegenüber der Wassermühle bot Töpfer Eckhard Mohr seine Töpferwaren zum Verkauf an. Seine Keramikwerkstatt betreibt er in Högsdorf im Kreis Plön. Wie er sein Alltagsgeschirr selbst produziert, zeigte Eckart an seiner mobilen Töpferscheibe.

Hier ein kleiner Vidoclip von unserem Erntedankmarkt.

Wer hungrig war konnte wählen zwischen Wild – und Fischspezialitäten, Crepes, Variationen von gebrannten Mandeln, selbstgebackenen Kuchen des Gasthofes Hamester aus Basthorst und vielem anderen mehr.

Am Freitag durfte ich im NDR Radio unsere Veranstaltung ankündigen mit: "Moin, moin, ich bin Elke Baum aus Trittau und ..." Am Samstag wies das NDR Fernsehen in seinem Veranstaltungskalender auf unseren Kunsthandwerkermarkt in Trittau hin.

Am Sonntag wurde der Wetterbericht vom NDR Fernsehen von unserem Kunsthandwerkermarkt zwischen 19.30 – 20.00 Uhr in der 20. Minute ausgestrahlt.

Abgesehen von Berichten mit Fotos in den Tages – und Wochenblättern unserer Aussteller, Anzeigen und Plakatwerbung ... leisteten wir im Vorfeld eine enorme Pressearbeit hinter den Veranstaltungskulissen „auf allen Kanälen."

Unsere Ausstellerin Christine Knopf schrieb auf Facebook:
„Liebe Frau Baum, es war wieder einmal eine besondere Atmosphäre! Ich bin jetzt das vierte Jahr in Trittau und es macht einfach Spaß dort zu sein! Ich genieße die lockere Atmosphäre und das herzliche Miteinander mit den Ausstellern! Und getoppt wurde das ganze auch noch durch einen tollen Umsatz! Vielen Dank!"

Skulptur von Christine Knopf
Skulptur von Christine Knopf

Diese fröhliche Stimmung zog sich durch ganz Trittau.
Bei Ausstellern, deren Angebote sich in Farbe oder Design wiederholten wie bei Hüten, Mützen oder Stulpen schien die Verkaufsfreude etwas verhaltener zu sein. Diese Aussteller hätten es auf unseren kleineren Märkten sicherlich leichter gehabt, ihre Ware an den Mann oder Frau zu bringen. Einige von ihnen sollten vielleicht überlegen sich im Kreis Stormarn oder Herzogtum Lauenburg etwas rarer zu machen. Aber diese Empfehlung wird nicht so gern gehört. Unsere Aussteller kamen aus dem ganzen Land von Bayern bis Husum, aus den Niederlanden, Belgien, Litauen und Frankreich. Sie waren die eigentlichen Akteure und wir haben für das entsprechende Rahmenprogramm gesorgt.

Wichtig für uns Trittauer aber ist, dass unsere Kunsthandwerkermärkte ein positives Image nach außen tragen, dass die Besucher sich hier auf unserem Markt um die Wassermühle und in unserem Ort wohl fühlen und immer gerne wieder kommen.

Ein "Danke schön" gilt aber auch den Anwohnern des Mühlengeländes und dem anliegenden Dicounter ALDI ohne dessen zusätzliche Parkfläche dieser große Markt gar nicht möglich wäre.

Deshalb heißt es in Trittau weiterhin EINTRITT FREI !!!!!!!

Weitere Fotos finden Sie hier.

Ihre

Elke Baum

Alle Fotos Copyright © Elke Baum 2014