Lust auf Kunsthandwerk in Travemünde Juli 2015

Elke Baum   *   Kunsthandwerker-Agentur
Theodor-Storm-Straße 8   *   22946 Trittau
Tel. 04154 - 2037   *   Fax 04154 - 85491

Rückschau

"Lust auf Kunsthandwerk" in Lübeck - Travemünde vom 10. - 12 Juli 2015

Skulpturen von Matthias Rachel an der Vorderreihe
Skulpturen von Matthias Rachel an der Vorderreihe

Sehr gefreut habe ich mich am Wochenende über die Skulpturen des Künstler Matthias Rachel aus Heidelberg, die seit Mai neben dem Fährplatz an der Vorderreihe vom Verein für Kunst und Kultur zu Travemünde e.V. präsentiert werden.

Seine wetterfesten Kugeln scheinen aus dem Nichts empor zu wachsen. Sie haben etwas Dynamisches, gleichzeitig Leichtes und Beschwingtes und passen gut in diese norddeutsche Hafenkulisse. Die Verbindung zwischen Matthias Rachel und dem Verein für Kunst und Kultur zu Travemünde e.V. wurde auf unserem Ostermarkt im April in Travemünde vertieft. Künstler finden oft nicht die Wertschätzung und Beachtung auf unseren inflationären Touristenmärkten und bleiben weg. Die Besucher finden dann immer öfter das Gleiche vom Gleichen auf unseren Märkten und gehen gelangweilt an unseren Ständen vorbei.

Beeindruckend war auch, dass am Freitag direkt an unserer Marktfläche am Ostpreußenkai in Travemünde das Kreuzfahrtschiff „Amadea“ für mehrere Stunden anlegte. Die „Amadea“ ist Nachfolgerin der „Deutschland“ auf der die ZDF-Serie „Das Traumschiff“ bisher gedreht wurde. Viele Schaulustige bestaunten das Schiff, bis es am späten Abend in Richtung Dänemark den Hafen verließ. Auch die Gäste des Schiffes hatten dieses Mal mehrere Stunden Aufenthalt in Travemünde und schlenderten über unseren anliegenden Markt.

Nach einem anstrengenden windigen Marktaufbau am Donnerstagnachmittag wurden wir mit dem idealen Marktwetter belohnt– fast bis Sonntagabend, als die ersten Regenschauer einsetzten.

In Travemünde sind die ersten Urlauber angekommen. Das Ostseebad ist rappelvoll von Urlaubern, Touristen und Tagesgästen. So wurde unser Markt durchgängig gut besucht. Natürlich kann der Urlauber auch an der Ostseeküste nur einmal sein Geld ausgeben, und hier hat er reichlich Gelegenheit dazu. Nicht nur wir in Travemünde sondern auch andere Ostseebäder wie Niendorf warben mit ihrem Hafenfest oder Grömitz mit einem Straßenkünstlerfestival um die Gunst ihrer Gäste und Touristen. Einige unserer Aussteller hatten dort auch ihre Stände aufgebaut und die Umsätze dort glichen nach ihren Aussagen denen auf unserem Markt in Travemünde. Für alle die nicht dabei waren hier wieder ein kurzer Videoclip von Freitagmittag.



Ihre
Elke Baum