Lust auf Kunsthandwerk in Travemünde August 2014

Elke Baum   *   Kunsthandwerker-Agentur
Theodor-Storm-Straße 8   *   22946 Trittau
Tel. 04154 - 2037   *   Fax 04154 - 85491

Rückschau

"Der Norden hat es auch einmal verdient ..."
"Lust auf Kunsthandwerk" in Travemünde vom 15. bis 17. August 2014

Der Norden hat es auch einmal verdient. Über eine Million Feriengäste genießen den Sommer in unseren Ferienbädern an Ost- und Nordsee in Ost und West. In der Fußgängerzone in Lübeck-Travemünde war es am Wochenende so voll wie auf der Mönckebergstraße in Hamburg am Samstag.

Unsere kleine Marktfläche direkt an der Fußgängerzone „Vorderreihe“ mit ihren vielen kleinen Geschäften direkt an der Trave, mit einem einmaligen Blick auf die riesigen Fährschiffe wurde an drei Tagen sehr gut besucht und Touristen und Tagesgäste sorgten für guten Umsatz bei unseren Ausstellern. Wenn die Süddeutschen Urlaub machen, läuft es auf unseren Märkten hier im Norden besonders gut.

Sommerlich-maritime Impressionen am Fährplatz
Sommerlich-maritime Impressionen am Fährplatz

Das etwas kühlere Wetter im Vergleich zu den vergangenen heißen Wochen ließ die Touristen und Besucher durch Travemünde und deren kleine Cafés und Geschäfte schlendern. Travemünde profitiert zusätzlich von vielen Tagesgästen aus Hamburg und Lübeck am Wochenende. Modebewusste Touristen finden hier das eine oder andere einmalige Stück in den kleinen Boutiquen.

Nur unser unmittelbarer Nachbar am Fährplatz verkauft schon seit Jahren Outletware wie Regen- und Windjacken u.ä. zum halben Preis. In diesem Jahr hatte er die Gunst des schönen Sommers zusätzlich genutzt und den Kreuzfahrtterminal angemietet. Irgendwie stört mich das Bild dieser Billigware in der attraktiven Vorderreihe.

Die Politessen in Travemünde müssen inzwischen wissen, dass es unsere Aussteller lieben, schon vor Marktende ihre Fahrzeuge direkt an den Markteingang zu stellen. So gab es bei dem einen oder anderen mit Recht ein Knöllchen. Die schwerste Prüfung unserer Aussteller ist es immer wieder, zehn Minuten zu warten bis die Besucher von der Veranstaltungsfläche gegangen sind. Diese zehn Minuten bedeuten für sie körperliche und seelische Qualen. Wie alle wissen, sind wir hier ganz streng.

Und genau in diesen Minuten überprüfte auch der Mann an meiner Seite wer was in den Müllcontainer gesteckt hatte. Dank seiner Ketten am Containerdeckel und Müllentleerungszeiten gab es auch keinen Fremdmüll wie beim letzten Mal in unserem Container. Wer will schon einen ausführlichen Vortrag über eine ordnungsgemäße Markt - Müllentsorgung hören, wenn es doch nach Hause geht. Aber er ging mit gutem Vorbild voran und pickte jeden noch so kleinen Fetzen auf der Marktfläche auf, damit der Wochenmarkt am Montag eine sauberere Fläche vorfand als wir nach dem Wochenmarkt am Donnerstag.

Hier wieder unser kleines Video von der Veranstaltung:

Wir hatten Glück mit unserem Markt an diesem Wochenende in Travemünde. Das ideale Marktwetter mit wenigen kurzen Regenschauern, viele Besucher und Märkte bis zu 40 Ausstellern garantieren gute Verkaufschancen an Nord- und Ostsee in der Urlaubszeit. Wir garantieren Chancen – für Umsätze hat jeder selber zu sorgen, der selbständig arbeitet.

Ihre
Elke Baum